Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Lieber Ivan,                                                                                                                                                                        01.03.2018 Nürnberg

über Dich wurde schon so viel Besonderes geschrieben, dass es sehr schwer ist noch neue passende Worte zu finden. Ich schreibe einfach mal nach meinem Herzen drauf los.

Vorher aber noch meinen ganz großen und lieben Dank für das Konzert vom letzten Samstag. Auch meine Gäste waren sehr glücklich über diesen Abend! Die Sambagruppe war ja auch sehr beeindruckend. Es ist schon immer eine Überraschung, was Du als Vorgruppe findest.

Also jetzt erzähle ich mal auf welche Weise und wie lange Du uns, vor allem mich begleitest.

Im Oktober 2016 habe ich Dich in der Fußgängerzone München entdeckt und war hingerissen von den Klängen Deines Akkordeons. Daraufhin bin ich im November mit mein Sohn in das Fürther Konzert gegangen. Dort habe ich mich lange und sehr nett mit Silvan unterhalten. Deshalb habe ich jetzt auch so viel Freude und Bezug zu Deine chinesischen Enkelin. Ich muss oft an Deine chinesische Familie denken. Du kannst sehr stolz auf so einen gescheiten, begabten und sehr netten Sohn sein!      

Silvan lebt in Guangzhou Provinz Guangdong in China.      http://www.gz.gov.cn/ 

Seit ich auch noch Deine CD`s habe, lässt mich Deine Musik nicht mehr los. Ich persönlich liebe am allermeisten die Akkordeon Solo Stücke. Wobei Jens und Rolf so einfühlsam sich in Deine Stücke einfügen und auch auf Dich und Deine eigene Spontanität eingehen, dass es auch sehr schön ist.

 

Du bist auch der Grund, warum ich ein kleines Akkordeon mit in den Urlaub nach Griechenland mitgenommen habe. Dort habe ich dann so fleißig geübt, dass ich jetzt ein bisschen mit dem Instrument vertraut bin, so dass ich in der Musikschule bei den Kleinen  Kinderlieder begleiten kann. Kinder sind ganz hingerissen von den Klängen und bekommen nicht genug davon. Ich hoffe, dass doch das eine oder andere Kind dann vielleicht mal Akkordeon lernen möchte. Du siehst , Du ziehst Kreise bis weit nach Franken. Auch mein Sohn hat seit diesem Jahr an der Musikschule Akk. Unterricht.Gestern habe ich sogar Deine CD mit in meine Tanzgruppe genommen,( ich unterrichte internationale Tänze für  Erwachsene ), und wir haben dazu getanzt.Vor einiger Zeit wollte ich unbedingt einen Film im Fernsehen anschauen, der aber nicht kam. Total enttäuscht wollte ich gerade ausmachen, da höre ich mir sehr vertraute Klänge. Es war „Die Friseuse“. Ein schöner Film. Und die Musik war von Dir. Warum ich Deine Musik so liebe?

 

Es geht schon mit den Titeln los. Wer schreibt denn in der heutigen Zeit noch so warmherzige, glitzernde, liebevolle Titel. Mich sprechen sie total an.

 

Und Deine Musik? Sie umfasst meine ganze Gefühlswelt. Sie vereint alles. Von: Ich liebe Menschen , ich möchte die ganze Welt umarmen, mir wird es ganz warm ums Herz, über, sie drückt alles Leid der Welt aus, die Ursehnsucht eines jeden Menschen, Heimweh,  aber auch Fernweh, Gänsehaut, Tränen..…( z. B. „Das Mädchen Rava“) Mit einem Satz, sie trifft in mein Herz und rührt es unendlich an. Diese Klänge, diese Klangfarben, diese Melodien. Melancholisch langsam, in Moll und dann wieder himmelhoch jauchzend ,fröhlich, überschwenglich und überschwappend im Glück.

 

So was sagt man vielleicht nicht, aber sollte ich mal von dieser Erde gehen, würde ich gerne ein Stück aus Bachs Matthäuspassion und Deine Musik mitnehmen.  

 

Aber was ist die Musik ohne seinen Künstler?

 

Ich war schon in vielen Konzerten in meinem Leben, aber Deine sind unvergesslich. Deine Art mit dem Publikum zu agieren, die familiäre und zutiefst menschliche Atmosphäre, das Spontane und Unkonventionelle, die Unvorhersehbarkeit, die Überraschungen. Und trotzdem die Sicherheit, es kommt ein hochkonzentriertes Konzert mit aller physisch, psychischer  Hingabe und emotionaler Leidenschaft. Das ist einzigartig. Du bist einzigartig! Wie steht es im Flyertext: Vergleiche sind unangebracht, Versuche eine Einordnung zu finden, eine beleidigende Grobheit.

 

Und was bewirkst Du bei anderen? Ich habe gesehen, wie sich die Zuhörer gefreut und angesprochen gefühlt haben, bei den Melodien.

 

Ein anderes Paar sprach von heilender Musik.

 

Und wenn ich an das Konzert im letzten November denke, als die Frau ohne ihre Perücke den Ausdruckstanz spontan tanzte, meine Kinder Capoeira, das ganze Publikum in den Bann gezogen wurde. Sowas passiert selten, aber es ist passiert. Kühlen, neutralen Künstlern wird es nicht passieren.

 

Hab Dank für all das, Du schenkst mit Deiner Gabe etwas ganz Besonderes an die Menschen, an mich!

 

Das war jetzt meine ganz persönliche Herzensangelegenheit.

 

Ich hoffe, es gibt bald wieder ein Konzert in erreichbarer Nähe, wir kommen…

 

Herzliche Grüße von mir und meine Familie